Franz und Michaela Zwick Winzerhof Zwick Franz und Michaela Zwick
Aktuelles    Weine    Weinbau    Weinbaumuseum    Weinlexikon    Kontakt    Tipps    über uns
   
 

Ausflugtipps

 
Ausflugtipps
Radwege

In der Ahrenberger Kellergasse gibt es ganzjährig Heurigenbetrieb. 16 Buschenschenken bieten ihre eigenen Weine und hausgemachte Spezialitäten an.

In unmittelbarer Nähe unseres Heurigenlokals, in nördlicher Richtung, finden Sie den Einstieg
in den Hauersteig.

Diese kleine Wanderung führt sie durch unsere schönen Weinberge und vorbei an den verschiedensten Rebsorten.

 

In der näheren Umgebung finden sie:

 

Aussichtswarte Ahrenberger Korkenzieher

Ahrenberger KorkenzieherDer 15 m hohe Aussichtsturm in Form eines Korkenziehers, Symbol für Wein, Gemütlichkeit und Genuss, eröffnet Weit- & (W)einblicke in das Land Niederösterreich. Vier Erlebnisstationen stimmen ein auf einen Genuss für alle Sinne in einem der zahlreichen Heurigenschenken in der längsten, ganzjährig bewirtschafteten Kellergasse Österreichs.

Die Winzervereinigung Ahrenberger Kellergasse liegt im Städtedreieck Krems, St. Pölten und Tulln. Sie ist sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn gut erreichbar und ideal ins Radwegenetz eingebunden: direkt am Franz Schubert Weg mit Anbindung an den Donauradweg und den Traisentalradweg.

   
 

Sitzenberger Teicharena

Die Sitzenberger Teicharena lädt zu einem Spaziergang rund um den Teich, wo am Westufer auch eine Bademöglichkeit besteht. Im Winter steht der Teich als Eislaufparadies zur Verfügung. Der Sitzenberger Schlossteich ist die Heimat der Sitzenberger Karpfen, die in einer naturnahen Teichwirtschaft unter Kontrolle des NÖ Fischgesundheitsdienstes gehalten werden. Ein Karpfenlehrpfad vermittelt Wissenswertes über die Fische und das Öko-System Teich. Sportfischer können für den Eggendorfer Teich eine Jahreskarte am Gemeindeamt erwerben. Rundwanderwege führen Sie in das westliche Gemeindegebiet, wo sich Weingärten und Waldgebiete harmonisch vereinen. Die Hohlwege sind sehenswert und ein Naturjuwel.

 

 

Saurierpark Traismauer

Saurierpark Traismauer die Erlebniswelt für Jung und Alt. Wenn Sie mehr über die Dinos wissen wollen, dann kommen Sie um zu Staunen und zum Lernen.

 

Urzeitmuseum in Nußdorf ob der Traisen

Der Rundgang durch den Hauptraum ist nach den Epochen der Urzeit gegliedert: er reicht von den Stationen der altsteinzeitlichen Jäger und Sammler mit den entsprechenden Resten von Eiszeittieren auf den lößbedeckten Hängen der das Traisental begleitenden Höhenzüge über die ersten festen Ansiedlungen jungsteinzeitlicher Bauern auf dem Hoch- und Niederterrassen bis zu den bronze- und eisenzeitlichen Weilern und Dörfern mit den Zugehörigen riesigen Gräberfeldern vor allem auf den hochwassersicheren Niederterrassen.

Ideale naturräumliche und in der Folge wirtschaftliche Voraussetzungen und die Nähe zu wichtigen Handelsstraßen, etwa die Nord-Süd-Route durch das Traisental, stellten für die Menschen der Metallzeiten eine verstärkte Anziehungskraft das. So entstand nach und nach ein für mitteleuropäische Verhältnisse außergewöhnlicher Ballungsraum. Einen besonderen Höhepunkt erlebte die Siedlungs- und Bestattungstätigkeit im Unteren Traisental zunächst in der (Früh-) Bronzezeit und später in der Eisenzeit. Von den Zentren im Raum von Gemeinlebarn, Nußdorf ob der Traisen, Inzersdorf-Getzersdorf, Herzogenburg, Unterradlberg und Pottenbrunn ist jenes im Bereiche der Schottergruben der KIES-UNION in Franzhausen das bedeutendste.

Urzeitmuseum Nußdorf ob der Traisen
http://www.nussdorf-traisen.gv.at/seiten/urzeitmuseum.htm

 

 

Naturlehrpfad "Energiemeile" in Zwentendorf

Die Energiegemeinde Österreichs mit Donaukraftwerk, Kalorischem Kraftwerk und größtem Umspannwerk Mitteleuropas hat einen Naturlehrpfad "Energiemeile" geschaffen. Dieser führt durch das Gemeindegebiet vorbei an den Kraftwerken und informiert über die Energiegewinnung und ihre Auswirkung auf die Natur und die heimische Fauna und Flora.

Einzigartig ist das Atomkraftwerk, das nie in Betrieb war.

 

 

Franz Schubert Museum in Atzenbrugg

Franz Schubert Museum AtzenbruggDas Museum "Franz Schubert und sein Freundeskreis" ist in der Zeit von Ostern bis zum 26. Oktober jeweils an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Außerhalb der Öffnungszeiten kann es gegen Voranmeldung per e-mail oder über das Gemeindeamt Atzenbrugg besucht werden.

 

 

Hametner Bauernmuseum

Die Familie Sonnleitner zeigt in ihrem völlig renovierten 150 Jahre alten Hof, in über 20 Räumlichkeiten, 200 Jahre Bauergeschichte. Bilder und Dokumente belegen in einer Sonderschau die Entwicklung der Landwirtschaft. Gezeigt werden auch in vielen anderen Räumen landwirtschaftliche Geräte und Maschinen. Im alten gewölbten Kuhstall gibt es eine Ausstellung über die kanadische Landwirtschaft (Traktore, Geräte, Farmerstube usw.). In den Sommermonaten werden wunderschöne Konzerte und Vernissagen veranstaltet.

Das Museum ist von Mai bis Oktober jeden Sonn- und Feiertag ab 14.00 Uhr und ganzjährig auch gegen Voranmeldung (Tel. & Fax: 02782/854 50) jederzeit geöffnet.

 

 

weitere Ausflugmöglichkeiten:

Donaukraftwerk Altenwörth

Badeteich beim Dinosaurierpark Traismauer

Wanderbare Donauauen

   
Franz u. Michaela • Zwick Preuwitz 15 • 3454  Reidling • info@winzerhof-zwick.at